Reitsportveranstaltungen mit Geschichte

LONGINES FEI Eventing European Championships 2019

 

Luhmühlen richtet seit über 60 Jahren große Vielseitigkeitsprüfungen aus. Im Laufe der Jahre wurden dabei fünf Europameisterschaften 1975, 1979, 1987, 1999 und 2011, eine Weltmeisterschaft 1982 und in diesem Jahr zum 30. Mal die Deutsche Meisterschaft organisiert.

 

Luhmühlen wurde erneut vom Weltverband des Reitsports (FEI) ausgewählt, die Europameisterschaft im Vielseitigkeitsreiten 2019 auszurichten. Damit richtet Luhmühlen zum sechsten Mal eine Europameisterschaft aus und wird damit zu einem der meist genutzten Championatsstandorte.
 

Luhmühlen 1975 - 2011
Alle EM SIEGER  
2011:
Michael Jung (GER) – La Biosthetique Sam FBW / Teamgold: Deutschland
1999:
Pippa Funnell (GBR) – Supreme Rock / Teamgold: Großbritannien
1987:
Virginia Leng (GBR) – Nightcap / Teamgold: Großbritannien
1982:
Lucinda Green (geb. Prior-Palmer) (GBR) – Regal Realm / Teamgold:Großbritannien
1997:
Nils Haagensen (DEN) – Monaco / Teamgold: Irland
1975
Lucinda Prior-Palmer (GBR) – Be Fair / Teamgold: Sowjetunion

ERA Hall of Fame

Luhmühlen: Bettina Hoy und Leonidas II in die Hall of Fame aufgenommen

Neu in der Hall of Fame der Vielseitigkeit: Harry Klugmann und Hop and Skip

Hall of Fame 2016: Otto Ammermann und Volturno in "Hall of Fame" aufgenommen

Hall of Fame 2015: Karl Schultz und FRH Butts Leon in die ERA HALL OF FAME aufgenommen

Hall of Fame 2014: Rethemeier und Braxxi!

SAM-SATIONELL

Hall of Fame 2012: Doppelolympiasieger 2008 in Hongkong Hinrich Romeike und Marius

Hall of Fame 2011: Dr. Matthias Baumann und die Holsteiner Stute Brilliante

Hall of Fame 2009: Claus Erhorn und dessen Olympiapferd Justyn Thyme

Hall of Fame 2008: Herbert Blöcker und sein Erfolgspferd Feine Dame

Hall of Fame 2007: Horst Karsten und Watermill Stream